Der weiße Rat

Aus Ostlande Wikipedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 4: Zeile 4:
 
Der weiße Rat wurde als Vereinigung von an Frieden interessierten Personen, Organisationen und Ländern gegründet.
 
Der weiße Rat wurde als Vereinigung von an Frieden interessierten Personen, Organisationen und Ländern gegründet.
 
Jeder, unabhängig ob es ganze Länder sind, Organisationen wie Akademien, Gilden oder Handelshäuser oder einzelne Personen, können sich darin einbringen. Was sie alle vereint, ist die Tatsache, dass sie an Frieden in den Ostlanden interessiert sind und dadurch gemeinsam stärker auftreten können, als jeder einzelne für sich.
 
Jeder, unabhängig ob es ganze Länder sind, Organisationen wie Akademien, Gilden oder Handelshäuser oder einzelne Personen, können sich darin einbringen. Was sie alle vereint, ist die Tatsache, dass sie an Frieden in den Ostlanden interessiert sind und dadurch gemeinsam stärker auftreten können, als jeder einzelne für sich.
<br>
+
<br><br>
Der Rat hat vor allem die Aufgabe, seine Mitglieder und Hilfesuchende bei Problemen frei von Vorurteilen und unabhängig zu beraten sowie es in seiner macht steht diese zu unterstützen. Des weiteren vermittelt er bei Konflikten mit dem Ziel einer friedlichen Lösung und schickt Hilfe bei unglückeseeligen Ereignissen.  
+
Der Rat hat vor allem die Aufgabe, seine Mitglieder und Hilfesuchende bei Problemen frei von Vorurteilen und unabhängig zu beraten sowie es in seiner macht steht diese zu unterstützen. Des weiteren vermittelt er bei Konflikten mit dem Ziel einer friedlichen Lösung und schickt Hilfe bei unglückeseeligen Ereignissen. Der Rat finanziert sich auschließlich aus Spenden.
<br>
+
<br><br>
 
Der Rate entsendet auf Anfrage seine "weißen Boten" um ebendiese Aufgaben zu lösen.
 
Der Rate entsendet auf Anfrage seine "weißen Boten" um ebendiese Aufgaben zu lösen.
 
Weiß wurde gewählt, da sie die Farbe des Friedens ist. Das allgemeine Erkennungszeichen ist eine weiße Schärpe mit einem Pegasus darauf.  
 
Weiß wurde gewählt, da sie die Farbe des Friedens ist. Das allgemeine Erkennungszeichen ist eine weiße Schärpe mit einem Pegasus darauf.  

Version vom 28. April 2010, 13:25 Uhr

Der weiße Rat

Der Pegasus als Wappentier des weißen Rates

Der weiße Rat wurde als Vereinigung von an Frieden interessierten Personen, Organisationen und Ländern gegründet. Jeder, unabhängig ob es ganze Länder sind, Organisationen wie Akademien, Gilden oder Handelshäuser oder einzelne Personen, können sich darin einbringen. Was sie alle vereint, ist die Tatsache, dass sie an Frieden in den Ostlanden interessiert sind und dadurch gemeinsam stärker auftreten können, als jeder einzelne für sich.

Der Rat hat vor allem die Aufgabe, seine Mitglieder und Hilfesuchende bei Problemen frei von Vorurteilen und unabhängig zu beraten sowie es in seiner macht steht diese zu unterstützen. Des weiteren vermittelt er bei Konflikten mit dem Ziel einer friedlichen Lösung und schickt Hilfe bei unglückeseeligen Ereignissen. Der Rat finanziert sich auschließlich aus Spenden.

Der Rate entsendet auf Anfrage seine "weißen Boten" um ebendiese Aufgaben zu lösen. Weiß wurde gewählt, da sie die Farbe des Friedens ist. Das allgemeine Erkennungszeichen ist eine weiße Schärpe mit einem Pegasus darauf.

Alle weißen Boten genießen diplomatische Immunität, sie unterliegen der Gerichtsbarkeit IHRER Länder. Sollte der Bote also eine Straftat begehen, wird er umgehend des Landes verwiesen und seiner Gerichtsbarkeit übergeben.

Da die Boten oftmals reiche Adlige sind haben sie das recht von Leibwachen, Lakaien etc. begleitet zu werden. Die Kosten dafür trägt der Bote persönlich.

Mitglieder des Weißen Rates:


Länder, Landesteile, Provinzen, Baronien


Organisationen


Gilden
Personen

  • Arichmalu
  • Tordinian von Falkenstieg
Meine Werkzeuge