Die ehemalige Barriere um Lamar

Aus Ostlande Wikipedia
Version vom 17. Oktober 2010, 12:37 Uhr von LutzB (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

WICHTIGE VORBEMERKUNG: Das hier Beschriebene muss nocheinmal neu durchdacht werden...

1. Versuch der Globule
2. Globule

Der Südländische Senat war sich bewusst, dass sich die Südländer nicht auf Dauer gegen das Königreich Lamar zur Wehr setzen konnten und suchte nach Lösungen. Eine dieser Lösungen bot die Gilde der Magier aus dem heutigen Llardrien an. Sie schlugen vor, das Königreich Lamar in einer gewaltigen Globule in der Anderswelt verschwinden zu lassen. Dieses Unterfangen, so unwahrscheinlich es auch für viele klang, konnte nur gelingen, indem man rings um das Land Lamar Portalsteine errichtete, welche die unendliche magische Energie der Anderswelt bündeln sollten, um das Land verschwinden zu lassen.
Einige Jahre später brachten die Studien den erhofften Erfolg und das Projekt konnte in die Tat umgesetzt werden. Unter größter Geheimhaltung wurden an der Grenze zu Lamar die Portalsteine errichtet. In einem kontinentumspannenden megamagischen Ritual wurden die Portalsteine zeitgleich mit einer bestimmten Konstellation von drei Planeten aktiviert. Leider wussten die Magier nicht um die Existenz von Zerulith und da einer der Portalsteine genau auf einem derartigen Vorkommen stand, wurde seine Energie abgezogen, was zur Destabilisierung des Rituals führte. Dies erzeugte eine nur kurze Verbindung zur Anderswelt, die bereits nach Sekunden wieder zusammenbrach.

Durch dieses Ritual wurden alle fähigen Magier gebunden, sodass die Grenzen schlecht gesichert waren. Das Königreich Lamar fiel in die geschwächte Republik ein und stieß bis nach Pallyndina vor. Die Südrepublik zerfiel und Lamar erreichte seine größte Ausdehnung.
Im Zenit dieser Macht starb der alte König von Lamar und ein Krieg um den Thron entbrannte. Heftige Rebellionen in den Provinzen um Pallyndina und der fehlende Truppennachschub ließen die Südländer alsbald wieder erstarken und wenige Jahre später konnten die Besatzer weit nach Norden vertrieben werden. Im Jahre 4271 Hekadomeia wurden die Kernlande Lamars unter eine riesige Kuppel magischer Energie gebannt. Jeder, der die Grenzen der Kuppel überschritt, wurde sofort an das gegenüberliegende Ende teleportiert, ohne dass er etwas davon merkte.
Die Barriere geriet in den Wirren nach dem Bürgerkrieg in Lamar und durch den Niedergang der Südrepublik schnell in Vergessenheit. Die Länder des Königreiches Lamar im Inneren der Kuppel wurde neu geordnet, die zerstrittenen Reiche konsolidierten sich. Im Jahre 5247 Hekadomeia wurde die Barriere zerstört und die Länder Lamars erschienen wieder in den Ostlanden.

Meine Werkzeuge