FAK

Aus Ostlande Wikipedia
Version vom 10. Januar 2016, 13:52 Uhr von Admin xtc72 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichen der FAK

Förderation für Abgetrennte Körperteile
Die FAK wurde im Jahre 32 von Süster Erwald, einem sehr reichen und egozentrischen Alchemisten ins Leben gerufen. Er gründete zusammen mit 7 weiteren Personen die Föderation um berufsunfähige Alchemisten finanziell zu Helfen. Die FAK unterstützt Alchemisten, die aufgrund eines Unfalls körperliche Handicaps hinnehmen müssen, bei denen die Ausübung Ihres Berufes nicht mehr möglich ist.
Die Föderation hat ihren Geschäftssitz auf der Insel Aquarien und unterhält dort ein Hospiz für Alchemisten, ein Wohnheim für vorübergehend obdachlose Alchemisten sowie eine große Prothesenmanufaktur.
Voraussetzung für die Unterstützung ist die zahlende Mitgliedschaft in der FAK. Die Verwaltung legt das Geld der Mitgliedsbeiträge gewinnbringend an und Zahlt bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit die vorher festgelegte Summe. Die Föderation finanziert sich neben den Mitgliedsbeiträgen über Spenden und den Verkauf von Prothesen.
Die Höhe der Mitgliedsbeiträge ist dabei von der Arbeit des Alchemisten und von der Höhe der vereinbarten Rente abhängig. Ausgeschlossen werden selbst verursachte Unfälle die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind.
Für Studenten an der AAA ist diese Mitgliedschaft Pflicht, jedoch durch einen Rahmenvertrag mit der FAK auch sehr günstig.

Oftmals hört man deshalb einen Alchemisten oder anderweitig Versicherten nach einem misslungenem Experiment laut FAK! rufen. Das ist ein Ausdruck der Erleichterung, denn wenn das jetzt gerade schief gelaufen wäre müsste die FAK einspringen.

Meine Werkzeuge